• Diskrete Verpackung
  • Schnelle und sichere Lieferung
  • Kostenlose Rückgabe
  • Hilfe & Kontakt

Kein Vibrator ist wie der andere! Um im Sextoy-Dschungel nicht den Überblick zu verlieren, haben wir für Euch Vibratoren einem Test unterzogen und verglichen. Wir klären Fragen rundum die Themen Qualität, Funktionalität und Spaßfaktor. Wir zeigen Euch in unserem Vibrator-Test, was die Toys alles können und welches der Spielzeuge für wen am besten geeignet ist.

Vibratoren im Test

Vibratoren dienen im Allgemeinen der vaginalen Stimulation. Sie haben einen geraden bis leicht geschwungenen Schaft, der vaginal eingeführt wird, um dann mit sanften bis kraftvollen Vibrationen bis zum Höhepunkt zu stimulieren.

Die 3 getesteten Vibratoren

Wir haben diese 3 Vibratoren genauer unter die Lupe genommen und sie in unserem Vibrator-Test auf Qualität, Funktionalität und ihren Spaßfaktor überprüft.

Der Vibrator-Test

Der Spaßfaktor im Test

Wie bereits am Anfang erwähnt, ist kein Toy, wie das andere. Das Design der Vibratoren unterscheidet sich in entscheidenden Punkten und bestimmt den Stimulationsfaktor, den man mit dem Toy erreicht. Alle Vibratoren stimulieren vaginal, aber stimulieren sie auch die Klitoris, den G-Punkt oder kann man das Toy vielleicht mit auf Reisen nehmen? Wieviele Vibrationsfunktionen hat der Vibrator? Diese Fragen werden im Folgenden geklärt.

VOU Virgo - Spaßfaktor

Beim Virgo handelt es sich um einen Rabbit Vibrator, der durch seine geschwungenen Spitze auch den G-Punkt in vielfältigen Vibrationsrhythmen stimuliert. Der kleine Arm spielt in unabhängigen Vibrationsmodi mit der Klitoris und lädt so zum Ausprobieren ein. Die Bedienung beider Motoren erfolgt über zwei Knöpfe, was sehr selbsterklärend ist. Dazu sorgt das gleichzeitige Drücken beider Knöpfe für eine Tastensperre, weshalb sich der Virgo auch perfekt im Gepäck transportieren lässt. Aber Achtung: Nicht alle Länder erlauben die Einfuhr von Sexspielzeug!

Was den Spaßfaktor zusätzlich erhöht, ist die lange Akkulaufzeit von 40 Minuten, die allein oder während des Liebesspiels genutzt werden kann. Vergnügen ist damit für komplette Sextoy-Neulinge als auch die Erfahrenen gesorgt.

Auf einen Blick:
  • G-Punkt-Stimulation dank geschwungener Spitze
  • kleiner Stimulationsarm für die Klitoris
  • 7 Vibrationsstufen von sanft bis intensiv
  • inklusive Reisesperre
  • für Einsteigerinnen, aber auch Fortgeschrittene geeignet
MOQQA Skipper - Spaßfaktor

Der Skipper von MOQQA ist ein batteriebetriebener Rabbit Vibrator, der spritzwassergeschützt ist. Mit ganzen 30 Vibrationsstufen und zwei Stimulationsarmen eignet er sich perfekt zum Antesten. Die naturalistische G-Punkt Spitze und das biegsame Silikon erlauben Einsteigerinnen einen sanften Einstieg in die Welt der Sextoys.

Die Handhabung ist so leicht und unkompliziert, dass auf seine Kosten kommt, dazu stimmt auch der günstige Preis.

Auf einen Blick:
  • G-Punkt-Stimulation mit naturalistischer Spitze
  • kleiner Stimulationsarm für die Klitoris
  • 30 Vibrationsstufen
  • ein tolles Anfängertoy für erste Erfahrungen
Boho Azura - Spaßfaktor

Dieser klassische Mini Vibrator von Boho ist ein besonders edles Stück. Mit seinem handlichen, wellenförmigen Design und den sieben Vibrationsprogrammen eignet sich der Azura nicht nur für die vaginale und klitorale Stimulation, sondern kann auch an anderen erogenen Hotspots wie Nippel, Hoden, Penis, Damm oder Innenschenkeln eingesetzt werden. Dazu ist er komplett wasserfest und verspricht viel Vergnügen in der Badewanne oder beim Shower Sex.

Auf einen Blick:
  • an allen erogenen Hotspots einsetzbar
  • wellenförmiges Design mit geschwungener Spitze zur G-Punkt Stimulation
  • 7 Vibrationsstufen
  • wasserfest für Liebesspiele in der Badewanne
  • kompaktes Format für Einsteiger als auch Experten

Die Qualität im Test

AMORELIE legt bei der Auswahl von Toys großen Wert auf die Qualität. Besonders beim Material achten wir darauf, dass die Produkte hautverträglich sind und ihre Beschaffenheit im Einklang mit der weiblichen sowie männlichen Anatomie steht. Die Produkte aus unserem Portfolio bestehen daher meist aus medizinischem Silikon, das ohne Bedenken zur äußeren, sowie inneren Anwendung genutzt werden kann.

Unterschiedliche Qualitätsfaktoren, wie Wasserfestigkeit und Batterietyp, machen zudem den Preis und die Hochwertigkeit der Toys aus. Daher werden wir diese und weitere Punkte jetzt in unserem Vibrator-Test näher begutachten.

VOU Virgo - Qualität

Der Virgo besteht aus hautfreundlichem, medizinischem Silikon und ist besonders leicht einführbar. Die sanften Stimulationsstrukturen machen den Vibrator extrem anschmiegsam. Das gesamte Material des Virgos ist geruchsneutral und einfach zu reinigen.

Obwohl der Rabbit Vibrator zwei Motoren besitzt, sind diese von der Lautstärke her sehr leise und unauffällig.

Den Test unter Wasser besteht das Toy ebenfalls. Das Golddekor am Bedienelement macht den Vibrator zu einem besonders edlen Spielgefährten.

Auf einen Blick:
  • 100% medizinisches, samtweiches Silikon
  • Nahtlose, wasserdichte Verarbeitung
  • Stimulationssturkturen und leicht geschwungene Spitze
  • Diskrete Lautstärke
  • Gesamtlänge: 19,2 cm, Ø ca. 3,4 cm
Skipper - Qualität

Auch der Skipper ist aus 100% phthalatfreiem Silikon gefertigt, während das Bedienfeld aus ABS-Kunststoff besteht. Der Skipper ist spritzwassergeschützt, allerdings nicht wasserfest, was bedeutet, dass er nur beim Reinigen mit Wasser in Berührung kommen sollte und nicht in die Badewanne mitgenommen werden darf.

Der Geräuschpegel liegt in einem Rahmen, sodass er beim Solo nicht störend wirkt. Die naturalistische Spitze des Skippers spricht für äußerst feine Verarbeitung.

Auf einen Blick:
  • Medizinisches Silikon und ABS-Kunststoff
  • Spritzwassergeschützt und batteriebetrieben (2x AAA)
  • Diskrete Lautstärke
  • Länge: 20 cm Ø max. 3 cm
Boho Azura - Qualität

Der stylische Mini Vibrator von Boho Azura ist handlich und wie alle Toys bei AMORELIE aus medizinischem Silikon gefertigt. Das wellenförmige Design ist für eine bessere Empfindsamkeit und ebenfalls geruchsneutral sowie leicht zu reinigen. Der Azura ist wasserfest und kann mit Wasser, Seife oder Toy Cleaner gereinigt werden. Neben dem hochwertigen Designs des Toys ist auch die Verpackung ein absolutes Qualitätsmerkmal. Stylisch und aus wiederverwertbarem Karton, der wirklich überall gut aussieht.

Auf einen Blick:
  • Material: medizinisches Silikon, ABS
  • 100% wasserdicht
  • wellenförmiges Design verstärkt Stimulation
  • stylische Verpackung, die auch als Designobjekt verwendet werden kann
  • Gesamtlänge: 15,5 cm, einführbare Länge: 10,5 cm
  • Ø ca. 3,5 cm

Funktionalität der Vibratoren im Test

Die Funktionsweise ist ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl eines Vibrators. Wir begutachten in diesem Abschnitt, wie die Toys bedient werden und wie komfortabel sich das Ganze gestaltet. Außerdem werden wir einen näheren Blick darauf werfen, ob die Vibratoren über wiederaufladbare Akkus oder austauschbare Batterien betrieben werden.

VOU Virgo - Funktionalität

Der zwei unabhängigen Motoren des Virgos sind über zwei verschiedene Knöpfe steuerbar. Einmaliges Drücken schaltet den Vibrator an und ändert das Vibrationsprogramm im Folgenden; langes Gedrückthalten des Knopfes verstärkt die Vibrationsintensität und ein schneller Doppelklick schaltet den Motor wiederum aus.

Das Aufladen über ein USB-Ladekabel erfolgt ebenfalls problemlos. Dazu wird der Vibrator einfach mit dem im Lieferumfang enthaltenen USB-Ladekabel mit dem Rechner verbunden. Mit einem Adapter kann der Vibrator auch über eine Steckdose geladen werden. Das Laden des Vibrators nimmt ca. 150 Minuten in Anspruch, während die Laufzeit bei ungefähr 40 Minuten (auf voller Stufe) liegt. Sobald die kleine LED-Leuchte beim Laden nicht mehr blinkt, ist der Akku komplett aufgeladen.

Auf einen Blick:
  • 2 Motoren und 2-Knopf-Bedienung
  • Einfaches Aufladen über USB-Ladekabel
  • Einfaches Reinigen
MOQQA Skipper - Funktionalität

Der Skipper verfügt über einen Motor, der über Batterien betrieben wird. Diese werden am unteren Ende, also am Griff eingelegt. Der Silikonteil lässt sich leicht mit einem Toycleaner oder etwas Seifenwasser reinigen, wobei man darauf achten sollte, dass kein Wasser in die Öffnung für die Batterien dringt. Die Batterien sind übrigens auch schnell und einfach im Online-Shop bestellbar.

Das Einschalten erfolgt über den unteren Knopf am Schaft, während die Vibrationsmodi über den oberen Knopf geändert werden können. Die Knöpfe sind zudem beleuchtet, sodass sie auch im Dunkeln schnell gefunden werden können. Damit die Funktionalität des Sextoys lange gewährleistet bleibt, sollte das Silikon nie mit silikonbasiertem Gleitgel in Berührung kommen , da es sonst porös wird.

Auf einen Blick:
  • Einfach und schnell einsatzbereit durch Einlegen der Batterien
  • Selbsterklärende 2-Knopf-Bedienung
  • Einfaches Reinigen
Boho Azura - Funktionalität

Der kleine Mini Vibrator von Boho verfügt über einen Motor, der über vier verschiedene Knöpfe gesteuert werden kann. Während die silbernen Tipptasten (mit + und - markiert) die Intensität der verschiedenen Vibrationsmodi steuern, sind die beiden Silikonknöpfe für das Ein- und Ausschalten, das Wechseln der Rhythmen sowie dem Einschalten der Reisesperre zuständig.

Das Aufladen funktioniert über ein magnetisches USB-Kabel, das einfach an die metallischen Kontaktpunkte des Azuras gelegt werden kann. Die Reinigung erfolgt bei dem wasserfesten Toy ebenfalls problemlos.

Auf einen Blick:
  • Einfache und intuitive Bedienung über 4 Knöpfe
  • Magnetladekabel
  • Inklusive Tastensperre
  • Unkomplizierte Reinigung

Vibrator-Test: Das Fazit

Alle 3 im Vibrator-Test vorgestellten Toys stimulieren die Vagina mit abwechslungsreichen Vibrationen und bestehen aus hochwertigem Silikon. Die Vibratoren unterscheiden sich jedoch in wesentlichen Punkten.

VOU Virgo

Der Virgo ist ein hochwertiger und edler Rabbit Vibrator, der durch seine solide Verarbeitung ein lebenslanger Spielgefährte ist. Seine geschwungene Schaftspitze zielt zudem genau auf den G-Punkt ab und der kleine Stimulationsarm kümmert sich um die Klitoris. Wiederaufladbar und wasserdicht bringt das Toy rundum Vergnügen und eine einfach Handhabung mit sich. Aufgrund dieser Qualitäts-Faktoren siedelt sich dieser Vibrator im gehobenen Preissegment an.

Zum Virgo

MOQQA Skipper

Der Skipper ist durch seinen Preis und die simple Bedienung das perfekte Einsteiger-Toy. Batteriebetrieben, spritzwassergeschützt und mit 30 Vibrationsstufen erkunden Neulinge sowohl klitorale als auch vaginale Höhepunkte. Skipper bietet das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis für alle, die zum ersten Mal einen Vibrator benutzen und sich langsam an die Welt der Vibrationen herantasten möchten.

Zum Skipper

Boho Azura

Azura ist dank seiner kompakten Größe und Auswahl an Vibrationsmodi der perfekte Begleiter für unterwegs. Mit seinen 7 Vibrationsmodi lässt sich das Toy für vaginale wie auch klitorale Höhepunkte anwenden. Auch während des Vorspiels mit dem Partner kann das vielseitige Sextoy eingebunden werden, um erogene Hotspots zu stimulieren. Durch seine Wasserdichte und die Wiederaufladbarkeit ist der Azura Vibrator ebenfall im höheren Preissegment zu verorten.

Zum Azura

Vibrator-Test im Überblick

VOU Virgo

Geeignet für alle, ...

  • die etwas Luxus im Schlafzimmer wollen
  • denen Langlebigkeit wichtig ist
  • die mit ihrem Toy auch im Wasser spielen wollen
  • die ihren G-Punkt und die Klitoris gleichzeitig stimulieren wollen
  • die zusätzliche Stimulation beim Einführen genießen wollen (durch Struktur)

MOQQA Skipper

Geeignet für alle, ...

  • die das erste Mal ein Toy ausprobieren möchten
  • die es etwas kompakter mögen
  • die einen Reisebegleiter suchen
  • die eine sehr simple Bedienung bevorzugen

Boho Azura

Geeignet für alle, ...

  • die es etwas kompakter mögen
  • die ein Toy mit Tastensperre suchen
  • die mit ihrem Toy auch baden oder duschen wollen
  • die einen Reisebegleiter suchen
  • die mit der Knopf-Bedienung bei Sextoys schon etwas vertrauter sind
Nach oben